• Home  / 
  • Blog
  •  /  Produktbilder für Ringe & Schmuck im Online-Handel

Produktbilder für Ringe & Schmuck im Online-Handel

By Marco / 30. September 2014

Ringe im Internet verkaufen? Ist doch ganz einfach!

Man nehme ein Online-Shopsystem (z.B. Magento oder Oxid), sichere sich eine nette URL (das ist der Name unter der der OnlineShop später erreichbar ist) und stellt seine Ringe und andere Artikel ein. Wie? Na einfach fotografieren, na gut es sollte schon ein Profifotograf mit einer guten Kameraausrüstung und einem gut ausgeleuchteten Studio sein. Leider ist die erste Frage, die ein Fotograf stellt, die nach den Produkten, also den Ringen.

Jetzt beginnen die Überlegungen wie ein Schmuckhersteller, dessen Produkte alle Ergebnisse von individueller Handwerkskunst sind, Ringe zeigen soll, die es noch gar nicht gibt. Im Grunde gibt es ja auch verschiedenste Kombinationen aus:

– Ringgrößen
– Materialien (wie Gold, Silber, Platin…)
– Accessoires (wie Diamanten, Safire etc.)
– Bearbeitungskünsten (wie Rillen, Verzierungen, Muster)
– Oberflächen (rau, glatt, matt etc.)

Da jeder Kunde seine individuelle Zusammenstellung nach seinem Geschmack und seiner Kreativität wählen möchte, müsste eigentlich auch alle möglichen Kombinationen sichtbar sein. Aber extra die vielen Kombinationen als fertige Produkte herzustellen ist viel zu teuer. Was nun?

Falls Sie sich in diesen Überlegungen wiedergefunden haben, dann haben wir ein gute Nachricht für Sie. Denn es ist wirklich recht einfach eine große, variantenreiche Auswahl an Ring-Optionen in einer einfachen und intuitiv bedienbaren Oberfläche anzuzeigen: mit einem Produktkonfigurator! Leider stehen Sie auch bei einem Produktkonfigurator vor der Herausforderung Produktbilder anzuzeigen von denen es keine Produkte gibt. Dieser Aufgabe hat sich auch das Team vom Wirtschaftswunder gestellt und folgende Lösung überlegt:

  1. Zunächst wird mit einer handelsüblichen 3D-Software ein 3D-Modell der Ringe erstellt. Das kann in beliebigen Querschnitten, in den verschiedensten Formen geschehen.
  2. Die Ringe werden nun in einer gut ausgeleuchteten Szene im Computer ins rechte Licht gerückt und in allen gewünschten Materialien gerendert (rendern ist wie fotografieren, nur im Computer).
  3. Diese fotorealistischen Produktbilder der Ringe dienen nun als Vorlage für den Konfigurator.
  4. Jetzt werden genau wie oben beschrieben alle Oberflächen, Accessoires, Verzierungen usw. so gerendert, dass sie exakt über die Produktbilder der Ringe gelegt werden können.

Werden jetzt im Konfigurator die beiden Bilder von Ring & Applikation zeitgleich aufgerufen, so entsteht ein deckungsgleiches Bild eines wunderschönen Rings wie aus einem Guss. Mit dieser Technik lassen sich unzählige Varianten visuell hochwertig darstellen und ein Konfigurator wird mit diesen Bildern erst wirklich zum Leben erweckt.

Gute Online-Beispiele von Ringkonfiguratoren finden Sie hier:
http://3d-konfigurator.eu/tag/ringe/

Preisliste für Produktbilder wie oben beschrieben:
https://produktbilder-fuer-onlineshops.de/preise-preisliste/

 


Latest posts